Philipp Uthmann

"Titel:Hoffnung?!"

22.08.2021 - 10.10.2021

Eröffnung:

Sonntag, 22.08.2021, 11:30 Uhr

 

Begrüßung:

Franz-Josef Laforet, Vorsitzender

 

Einführung:

Prof. Dr. Erich Franz, Münster

 

Künstlergespräch mit Prof. Dr. Erich Franz:

Mittwoch, 29.09.2021 um 19:00 Uhr

 

Preview:

Samstag, 21.08.2021, 20:00 Uhr

 

Abb.: Mein Herz, 2021, Detail
Abb.: Mein Herz, 2021, Detail

 Nicht ‚Schwarz‘ oder ‚Weiß‘, sondern die dazwischen liegenden Grauwerte sind es, die Philipp Uthmann interessieren. Denn diese Zwischentöne, die feinen Nuancen, werden schnell übersehen. Klarer und einfacher ist das Entweder-Oder. Einer immer komplexeren Wirklichkeit gerecht wird es nicht.
Unter dem Titel „Hoffnung“ zeigt die aktuelle Ausstellung im Kunstverein Lippstadt ausnahmslos unverkäufliche Arbeiten, in denen Philipp Uthmann sich mit drängenden Aspekten der Digitalisierung und der Entfremdung der Gesellschaft auseinandersetzt, um gerade die Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehungen, der Zwischentöne, zu verdeutlichen.
Unterschiedliche künstlerische Techniken und Herangehensweisen zeigen eine vielschichtige, teilweise sehr intime Umsetzung des Themas. Die Betrachter sollen angeregt werden, über das zu Sehende nachzudenken. Denn es ist die Hoffnung, die eine Gesellschaft, gerade in schweren Zeiten, wieder zusammenführt und erkennen lässt, dass direkte Interaktion wichtiger ist, als jedwede virtuelle Realität.

Eine großformatige Broschüre dokumentiert die Ausstellung.

 

aus: Der Patriot 19.08.2021
aus: Der Patriot 19.08.2021